04 Jan

Ab 2019: Jetzt werden die Karten neu gelegt

Karten als Wegweiser im Coaching

Die Einbeziehung von Karten in den Coachingprozess ist eine hilfreiche Unterstützung, wenn es darum geht, unbewusste Assoziationen und Gefühle sichtbar zu machen. Ich arbeite schon einige Zeit mit bekannten Kartendecks wie den Lenormandkarten und den Tarotkarten oder aber auch den OH-Karten. Dabei kann mit den Karten themenzentriert – heißt auf einen Lebensbereich oder ein bestimmtes Problem begrenzt – als auch übergreifend gearbeitet werden, wenn sich das Kernproblem beispielsweise noch nicht deutlich abzeichnet.

Lebensbereiche, die mittels Karten näher betrachtet werden können, sind beispielsweise

  • Beziehungen (sowohl zum Partner als auch zu Verwandten)
  • Arbeit und Beruf
  • Gefühle
  • Karmisch-bedingte Situationen oder Herausforderungen

 

Hintergrund
Die Spiritualität greift unter anderem einen, der Physik entstammenden, theoretischen Ansatz auf, welcher von einem „Feld“ – einer Art allumfassendem Bewusstseinsfeld – ausgeht, in dem umfangreiche Informationen gespeichert und für jeden zugänglich sind. Die Karten können wiederum Informationen aus diesem Feld wiedergeben.

Wenn sie weitere Informationen über meine Arbeitsweise mit Karten im Coachingprozess wissen möchten, buchen sie gerne ein unverbindliches Vorgespräch bei mir.